• D.Schneider

Sektionaltore

Aktualisiert: März 4

Welche Vorteile hat ein Sektionaltor?

Wodurch zeichnen sich Sektionaltore aus?

Was sind die Eigenschaften von einem Sektionaltor vergleichen mit anderen Toren?



In den meisten Fällen, bei denen man an ein Tor denkt, haben viele Menschen das Bild eines Sektionaltores im Kopf.

Was genau ein Sektionaltor ist, wo man dieses am besten einsetzt und welche Vorteile ein Sektionaltor für Kunden hat, erklären wir euch in diesem Artikel.

Was ist ein Sektionaltor?

Das Sektionaltor ist für viele Anwender der Standard bei den Toren.

Bei einem Sektionaltor wird das Torblatt, also die eigentliche Fläche des Tores, für den Bewegungsablauf in mehrere Abschnitte (Sektionen) unterteilt. Es verbindet dabei die einzelnen Torelemente und ermöglicht so die Öffnung des Tores.

Die gängigste Form des Sektionaltors öffnet sich nach oben und wird bei der Öffnung um 90° in eine Laufschiene umgelenkt. Somit steht das Tor nach dem Öffnen waagrecht über der jeweiligen Einfahrt, z.B. in einer Garage.


Ein Sektionaltor kann auf verschiedene Arten gebaut werden. Gerne eingesetzt werden sogenannte Paneeltore, bei denen der Großteil der Fläche aus ISO-Paneelen besteht.

Die Paneele selbst haben dabei sehr gute Wärme- und Schallschutzeigenschaften und lassen sich durch verschiedene Beschichtungen dem Design des Gebäudes oder Einsatzortes flexibel anpassen. Dazu zählen beispielsweise die Modelle aus unserer ISO-Reihe, welche sehr belastbar sind und sich für viele Situationen eignen.


Alternativ können Sektionaltore auch aus einem Alu-Rahmen bestehen, wodurch sich statt den Paneelen auch Fensterflächen mit Kunststoffglas verbauen lassen.

Der Alu-Rahmen erlaubt dabei eine fast grenzenlose Gestaltungsvielfalt für den Anwender und breite Glasflächen ermöglichen lichtdurchflutete Räume. Dazu zählen etwa die Modelle unserer ALU-Reihe, die sich auch mit 3-fach Verglasung ausstatten lassen.


Die gängigste Art des Sektionaltors ist das Deckensektionaltor, welches sich nach oben öffnet. Es gibt jedoch auch andere Öffnungsarten, die dem Tor einen völlig anderen Auftritt verschaffen. Seitensektionaltore öffnen beispielsweise, indem die Laufschienen seitlich neben der Öffnung montiert sind. Das Tor bewegt sich damit entweder nach links oder nach rechts und gibt somit die Durchfahrtslichte frei.

Das Seitensektionaltor findet man auch im Industriebereich als Rundlaufschiebetor. Dieses kann aufgrund seiner besonderen Führungsschiene die einzelnen Sektionen des Tores um die Ecke eines Gebäudes lenken. Somit können Ecklösungen vollständig geschlossen werden.

Vorteile eines Sektionaltores

Sektionaltore sind vielfältig im Design, preiswert in der Anschaffung und Effizient bei den Energiewerten.

Der wesentlichste Vorteil bei einem Sektionaltor liegt in seiner Funktionalität und im Preis-Leistungsverhältnis. Ist im Gebäude für die Konstruktion der Laufschiene ausreichend Platz vorhanden, werden Sektionaltore gerne eingesetzt, da im Vergleich zu anderen Toren kein Schwenkraum erforderlich ist.


Überall wo eine schnelle, preiswerte Lösung gefordert ist, werden Sektionaltore bevorzugt eingesetzt. Durch vielfältige Design- und Gestaltungsmöglichkeiten lassen sich Sektionaltore auch für fast alle Zwecke und Anwendungsmöglichkeiten anpassen. Durch Beplankung mit Holz, Aluminium, Kupfer, Alucobond etc. können diese auf die Fassade abgestimmt werden. Diese Fassadentoren integrieren sich damit optimal in die Architektur eines Gebäudes.

Fassadentore lassen sich durch verschiedenste Beplankungen kaum sichtbar in das Gebäude integrieren.

Die meisten Sektionaltore bieten sehr gute Eigenschaften bei Wärmedämmung und Schallschutz. Ebenso lassen sie sich für genug Helligkeit in den Räumlichkeiten mit verschiedenen Sichtelementen in 3-fach Verglasung ausstatten. Verglichen mit vielen anderen Tortypen, ist deren Produktion günstiger und standardisierter möglich, wodurch sich für den Anwender ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis ergibt.


Ebenfalls kann ein Sektionaltor sowohl manuell als auch mit einem Antrieb bedient werden und erzielt in der Regel sehr gute Werte bei der Einbruchsicherheit.

Viele Käufer haben Angst davor, dass ein Einbrecher bei einem Stromausfall das Tor durch Anheben von der Unterseite einfach aufschieben könnte. Dagegen kann eine automatische Verriegelung in der Antriebsschiene integriert werden.

Ist das Tor geschlossen, rastet diese automatisch ein und lässt kein Aufhebeln des Tores zu.

Federlose Sektionaltore

Federlose Antriebe haben weniger Verschleißteile und sind damit besonders bei hohen Lastwechsel geeignet.

Eine Neuheit in unserem Sortiment sind Sektionaltore ohne Torsionsfeder. Ein leistungsstarker Elektromotor in Kombination mit einer Abrollsicherung bietet dabei die gleiche Sicherheit wie bei einem herkömmlichen Sektionaltor, allerdings mit viel weniger Aufwand für Wartung und Montage des Tores. Je nach Konfiguration des Motors kann dabei eine Öffnungsgeschwindigkeit von 0,7m/s erreicht werden. Zusätzlich sind damit weniger Verschleißteile vorhanden und Korrosion wird unterbunden.


In dieser Ausführung sind Sektionaltore besonders geeignet für Einsatzorte mit hohen Lastwechseln, wie beispielsweise in einer Tiefgarage oder in der Logistik. Kombiniert mit Edelstahlbeschlägen können sie auch optimal in Nassbereichen, wie beispielsweise Waschanlagen, eingesetzt werden.

Wo wird ein Sektionaltor eingesetzt?

Mit der Möglichkeit große Sichtflächen einzubauen werden Sektionaltore auch gerne bei Autohäusern verwendet.

Als echte Allrounder finden Sektionaltore ihre Anwendung überall wo es die Platzverhältnisse im Gebäude zulassen und Kunden eine schnelle, effiziente Lösung wollen. Durch den hohen Isolierwert haben Modelle mit einer Bautiefe von bis zu 80mm wie das ISO 80 ihren Platz sogar im Bereich der Kühllogistik, während andere Modelle, wie das Panorama 60 (Bautiefe 60mm), aufgrund deren große Sichtflächen gerne für Autohäuser bei Schauräumen oder Werkstätten mit Kundenfrequenz genutzt werden.


Grundsätzlich bietet das Sektionaltor in seinen zahlreichen, verschiedenen Ausführungen eine brauchbare Basis für fast alle Anwendungen.

Viele Kunden wünschen sich auch ein Sektionaltor mit Tür. Die Möglichkeit auch eine Schlupftür in ein Sektionaltor einzubauen, rundet die Möglichkeiten in den Einsatzgebieten zusätzlich ab. Damit kann man das Sektionaltor auch dort verwenden, wo aufgrund der Platzverhältnisse keine Möglichkeit besteht, eine Nebentür einzubauen, wie beispielsweise in einer Tiefgaragenabfahrt.

Beim Seitensektionaltor bzw. Rundlaufschiebetor kann man auf Nebentür und Schlupftür gänzlich verzichten, da man das Tor einfach für den gewünschten Durchgangsbereich seitlich öffnen kann.


Das Schienensystem eines Sektionaltores

Das Schienensystem gibt dem Sektionaltor seine eigentliche Funktion

Auch wenn es von außen nicht sichtbar ist, ist das Schienensystem eines der wesentlichsten Elemente von einem Sektionaltor.

Dieses unterscheidet nicht nur die Deckensektionaltore von den Seitensektionaltoren, sondern ermöglicht auch die eigentliche Öffnung des Tores.

Das Sektionaltor kann dabei auch entlang einer Dachschräge geführt werden oder senkrecht nach oben, wenn die Platzverhältnisse es zulassen und bietet somit viele Möglichkeiten den Innenraum zu nutzen.

Welches Schienensystem eingesetzt wird, richtet sich vorwiegend nach dem vorhandenen Platz innerhalb des Gebäudes, insbesondere nach der Raumhöhe. Der Freiraum über dem Sturz ist also entscheidend und definiert das mögliche Schienensystem beim Deckensektionaltor. Dabei sind vor allem die Gegebenheiten des Gebäudes und die Nutzung zu beachten:


Befinden sich an der Decke Rohrleitungen?


Wird ein Kran innerhalb der Halle verwendet? Wenn ja, wo verlaufen dessen Schienen?


Sind andere Elemente wie Traversen oder Lüftungsschächte im Weg?

Fazit

Das Sektionaltor ist in vielen Fällen eine preiswerte Alternative zu den übrigen Tortypen.

Mit den Gestaltungsmöglichkeiten, Dämmwerten und vielen weiteren Vorzügen liefert es ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und wird von Privatpersonen, öffentlichen Auftraggebern oder gewerblichen Betrieben immer wieder gern eingesetzt.

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Feuerwehrtore

Lösungen
Montage / Service

SCHNEIDER Torsysteme Gesellschaft m.b.H.
Industrietore - Garagentore - Verladetechnik
Kalzitstraße 1, A-4611 Buchkirchen

Tel. +43 7243 545 88-0

E-Mail office@schneider.co.at

Öffnungszeiten:

Mo-Do  7.30 - 12.00, 12.30 - 16.30

Fr          7.30 - 12 .00

Sie möchten laufend informiert werden?

  • Facebook - Grau Kreis
  • LinkedIn - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis
  • Vimeo - Grau Kreis
Logo_SCHNEIDER_rgb.jpg